Resilienz in der Stiftungsarbeit

Die vergangenen Monate waren auf die unterschiedlichsten Gebieten eine besondere Herausforderung und verlangen den Menschen vieles ab. Resilienz oder auch die psychische Widerstandsfähigkeit ist deshalb jetzt besonders wichtig. Doch Resilienz in der Stiftungsarbeit sollte stets eine Rolle spielen.

Widerstandskräfte stärken

In der Medizin bezeichnet Resilienz auch die Aufrechterhaltung oder rasche Wiederherstellung der psychischen Gesundheit besonders nach stressvollen Lebensumständen. Die Planung von Projekten, die Organisation der Stiftungsarbeit und die Verwaltung von Stiftungsgeldern gerade vor dem Hintergrund sozialer und kultureller Förderung kann schnell stressig werden und den Verantwortlichen viel abverlangen. Um als ehrenamtlicher oder hauptberuflicher Mitarbeiter oder Stifter über längere Zeit aktiv bleiben zu können ist es deshalb wichtig auch auf die eigene Widerstandsfähigkeit zu achten. Zu den Faktoren die die Resilienz eines jeden beeinflussen sind neben persönlichen Faktoren auch Umwelteinflüsse und Prozessfaktoren. Genau hier lässt sich auch ansetzen, um sich selbst und die Mitarbeiter auch in schwierigen Zeiten zu stärken.

Stress minimieren und Resilienz stärken

Zunächst ist es wichtig Stresssymptome auszumachen. Denn Stress äußerst sich bei vielen Menschen durch unterschiedliche Symptome, die Auswirkungen auf den ganzen Körper haben können. Ist der Stress erkannt können Sie damit beginnen diesen abzubauen, sich gegen ihn zu wappnen und damit Ihre Resilienz zu stärken. Zu den bewährtesten Mitteln gegen Stress zählen Bewegung, gezielte Auszeiten, Achtsamkeit, sowie eine gesunde Ernährung und Entspannungsübungen. Was Ihnen besonders gut tut, wissen Sie natürlich am besten. Sich Tipps gegen den Stress zu holen, kann aber immer helfen und neue Möglichkeiten erschließen. Auf Ihre Gesundheit und eine gute Balance zwischen Arbeit, Engagement und Freizeit zu finden ist in jedem Fall wichtig. So können Sie schweren Phasen nicht nur souveräner entgegentreten, stressvolle Zeiten können Ihnen auch weniger abhaben. Dies ist auch in sofern wichtig, dass Sie sich nur optimal für Andere und die Stiftungsbelange einsetzen können, wenn Sie auch auf sich achten!

Gegen den Stress

Sie möchten Stress reduzieren, wissen aber nicht genau wie? Hier haben wir Ihnen einige Seiten mit Tipps zusammengestellt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar