Eine kurze Geschichte der Stiftungen

Stiftungen sind bei weitem keine Erfindung der jüngeren Vergangenheit, vielmehr beruhen sie auf einer langen Tradition. Ihre Geschichte beginnt bereits mit Platon, der mit seiner Akademie eine der ersten Stiftungen einrichtete. Im Mittelalter dann wurde der Stift als Ausdruck des frommen Gedankens des Stifters genutzt und sollte sein Seelenheil sichern. Typisch hierfür waren vor allem sogenannte Memorialstiftungen, die als Andenken an den Stifter dienten. Auch Personen aus Kultur und Politik entschieden sich immer wieder dafür ihr privates Vermögen für soziale und mildtätige Zwecke zu stiften. Diese mildtätigen Überlegungen resultierten oft in der Unterstützung und Gründung von sozialen Einrichtungen wie Hospitälern oder Waisenhäusern.

Stiftungen gehören zu den großen Kontinuitäten

In Deutschland sorgte jedoch die Übernahme durch die Nationalsozialisten auch für einen gravierenden Eingriff in das Stiftungswesen. Erst nach 1945 konnte man mit dem Wiederaufbau der alten Stiftungen beginnen und das nationalsozialistische Unrecht zu beseitigen. Die neu zum Leben erweckten Stiftungen konzentrierten sich dabei auch auf die Sicherung gegen das was sie unter der Herrschaft der Nazis erfahren hatten. Zu diesem Zweck gründete man die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Wohltätigkeits-, Erziehungs- und Kultusstiftungen. In den 50er Jahren wurden dann in Westdeutschland in großer Zahl neue Stiftungen gegründet. Auch im Osten der Bundesrepublik ließ sich dieser Trend verfolgen, jedoch erst in den 90er Jahren. Einher mit dieser Entwicklung gingen außerdem Diskussionen zu Sinn und Wert der Stiftungen selbst, sowie ein Wiedererstarken der Idee des Bürgerengagements. So werden heute noch in einem Jahr so viele neue Stiftungen neu gegründet, wie vor 20 Jahren innerhalb eines Jahrzehnts.

Rund 250 Stiftungen sind über 500 Jahre alt

Trotz der verschiedenen Einschnitte in das Stiftungswesen, gehören Stiftzungen in Deutschland historisch gesehen zu den großen Kontinuitäten. Und noch bis heute zeugen berühmte Kirchen und Kloster von der frühen Stiftungstätigkeit. Rund 250 Stiftungen, die vor über 500 Jahren ins Leben gerufen wurden, bestehen noch bis heute. Zu den ältesten Stiftungen gehören beispielsweise die Johannisstiftung Hildesheim gegründet 1161 oder das Magdalenen Hospital Münster gegründet 1184.

Damit Stiftungen auch in Zukunft eine den großen Kontinuitäten in Deutschland bleiben, möchten wir diese durch unsere AlphaFoundation Software unterstützen. Ob eingesessene Stiftung oder Neugründung mit unserer professionellen Stiftungsadministration haben sie alles im Griff!

Kontakt

 

 

Sie möchten gerne die Funktionen im Rahmen einer Demo oder Präsentation kennen lernen? Sie haben eine allgemeine Anfrage oder Interesse? Dann schicken Sie uns eine Nachricht – wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Hinweise zum Datenschutz und der Datenverarbeitung bzw. Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptiere ich die Datenschutzbedinungen.